Add-Ons sind eine Möglichkeit, neue Funktionen für Ihre Projekte zu aktivieren, die Ihre Nutzererfahrung um eine neue Funktionsebene erweitern. Entscheiden Sie individuell, ob und welche Add-Ons Sie für Ihre verschiedenen Projekte aktivieren möchten.


Wir haben Add-Ons entwickelt, um Zenkit so übersichtlich wie möglich zu halten! Falls Sie eine Funktion nicht benötigen, aktivieren Sie das Add-On einfach nicht! Sie werden sehen, dass sich die Add-Ons mit der Nutzung von Zenkit weiterentwickeln werden. Einige Standardfunktionen können hier erscheinen, während andere für alle Konten standardmäßig bleiben.



Add-Ons zu Projekten hinzufügen

Um Add-Ons zu Ihren Projekten hinzuzufügen, benötigen Sie mindestens einen Plus-Plan. Öffnen Sie Die Projekteinstellungen und klicken Sie auf "Add-Ons verwalten". Hier finden Sie ein Auflistung der verfügbaren Add-Ons.


Falls Sie den kostenlosen Plan nutzen, steht neben den Add-Ons "Plus" klicken Sie darauf und anschließend auf "Upgrade", um Ihren Account zu upgraden.



Projekt-Hintergründe

Das Add-On für Projekt-Hintergründe ermöglicht es Ihnen ein bestimmtes Thema oder einen bestimmten Hintergrund für ein einzelnes Projekt festzulegen. Jedes Mitglied des Projektes sieht den ausgewählten Projekt-Hintergrund, da er den Profil-Hintergrund überschreibt.


Um das Add-On zu aktivieren, klicken Sie auf den Namen des Projektes, dann auf "Add-Ons verwalten" und anschließend auf "Hinzufügen" neben "Projekt Hintergründe". 



Es erscheint ein Popup-Fenster mit allen verfügbaren Farben und Hintergründen. Um eines als Thema festzulegen, klicken Sie darauf und bestätigen mit "Fertig".



Benutzerdefinierte Einstellungen

Benutzerdefinierte Einstellugnen ermöglichen es Ihnen, Ihren Hintergrund, die Themenart, und Ihren Anzeigestil anzupasen. Klicken Sie auf das "+"-Symbol, um einen neuen benutzerdefinierten Stil hinzuzufügen und laden Sie dann ein Bild Ihrer Wahl hoch. 


Sobald Ihr Bild hochgeladen ist, klicken Sie auf "Bearbeiten", um das Anpassungsmenü aufzurufen.



Display-Typ wählt zwischen der Anzeige des von Ihnen gewählten Bildes als Kachel oder der vollständigen Abdeckung des Hintergrundes.

Hintergrundtyp ermöglicht es Ihnen, ein eigenes Thema für das gewählte Bild auszuwählen. Der helle Typ funktioniert am besten, wenn der von Ihnen gewählte Hintergrund hell ist und erstellt daher helle Aufgaben und Menüs mit dunklem Text. Der dunkle Hintergrundtyp passt normalerweise zu einem dunklen Hintergrund und erstellt dunkle Aufgaben und Menüs mit hellem Text.

Item-Stil lässt Sie wählen, ob Ihre Aufgaben und Menüs vollständig undudrchsichtig oder leicht transparent sein sollen.


iCalendar Abonnement

Das iCalendas-Add-On ist ein Kalender-Abonnement auf Basis des Open-Source-Standards iCalendars (.ics), mit dem Sie Ihren Zenkit-Kalender in andere Kalenderanwendungen wie iCal, Outlook, Google Calendar usw. integrieren können. Dieses Kalenderabonnement ist einseitig (Zenkit -> externe Kalender-App).


Um das Add-On zu aktivieren, klicken Sie im Menü "Add-Ons verwalten" auf "Hinzufügen" im Feld "iCalender Abonnement".



Sie können Ihrem Link optional einen gespeicherten Filter hinzufügen, sodass nur Aufgaben, die diesem Filter entsprechen, in Ihren externen Kalender übertragen werden. Um einen gespeicherten Filter hinzuzufügen, klicken sie auf "Leer" unter dem Abschnitt Filter und wählen Sie den Filter, den Sie hinzufügen möchten.



Darunter erscheint ein Link mit der Bedingung, den Filter zu verwenden. Kopiere diesen Link und füge ihn zu deiner Kalender-App hinzu.



Hinweis: Sie können diesen Link für beliebig viele verschiedene gespeicherte Filter generieren. Das Erzeugen eines Links mit einem angehängten Filter hat keine Auswirkungen auf den Hauptabonnement-Link. Wenn Sie den Filter zurücksetzen, müssen Sie Ihre Filterlinks erneut generieren.


Fügen Sie Ihren Zenkit-Kalender zu einer anderen Kalenderanwendung hinzu.

Kopieren Sie die URL, die in den Add-On-Einstellungen des iCalendar Abonnements angezeigt wird. (Hinweis: Das Add-On muss aktiviert sein, damit es funktioniert). Dies ist die Abonnement-URL, die Sie verwenden sollten, um Ihren Zenkit-Kalender zu einer anderen Anwendung hinzuzufügen. 


So können Sie einen Kalender mit verschiedenen gängigen Kalenderanwendungen abonieren:


Mac-Kalender 

iPhone oder iPad Kalender

Outlook.com


Aufgaben per E-Mail erstellen

Mit diesem Add-On können Sie Aufgaben an jedes Projekt senden, dür die das Add-On aktiviert ist. Jedes Projekt hat seine eigenen eindeutige E-Mail-Adresse und Sie können sogar E-Mail-Adressen erstellen, die die Aufgaben automatisch zuweisen!

Aktivieren Sie das Add-On, in dem Sie in den Projekteinstellungen auf "Add-Ons verwalten" klicken. Klicken Sie anschließend am rechten Rand des Feldes "Aufgaben per E-Mail erstellen" auf "Hinzufügen".



Es öffnet sich ein Popup-Fenster, in welchem Sie das Add-On einrichten können.



Die eindeutige E-Mail-Adresse des Projektes finden Sie im ersten Abschnitt. Ihr Benutzername an der Vorderseite der E-Mail bedeutet, dass Sie als die Person, die das Aufgaben erstellt hat, zugeordnet werden. Zenkit Projects verwendet hier automatisch die Felder "Fälligkeitsdatum", "Titel" und "Notizen".

Position

Position bezieht sich darauf, wo der Gegenstand in Ihrem Projekt erscheinen wird. In der Listen- und Tabellenansicht bedeutet dies, dass die Aufgabe oben oder unten in der Liste/Tabelle erscheint. Wenn Sie in der Kanban-Ansicht ein Standard-Label festgelegt haben, erscheint diese oben oder unten in dieser Liste. Wenn Sie kein Standard-Label verwendet haben, erscheint es in einer neuen Liste "Ohne Label". Die Kalender-Ansicht fügt sie gegebenenfalls entsprechend des Datums hinzu, und sie erscheint im Feld "nicht verbunden" der Mindmap-Ansicht.


Mitglied per E-Mail zuweisen

Um ein Mitglied per E-Mail zuzuweisen, müssen Sie seinen Benutzernamen an die E-Mail-Adresse anhängen. Klicken Sie oben in den E-Mail-Einstellungen auf "Mehr Beispiele anzeigen", um Beispiele mit zwei Benutzern im aktuellen Projekt anzuzeigen.



Die Regel ist, dass der erste Benutzername der Benutzer ist, der die Aufgabe erstellt. Der zweite Benutzername entspricht der Person, die der Aufgabe zugeordnet wird.


Wenn Sie niemanden haben, der an dem Projekt mitwirkt, dann wird das natürlich nicht funktionieren. Fügen Sie andere Personen zu Ihrem Projekt hinzu, um mit der Zuordnung von Aufgaben zu beginnen!


Erzeugung einer neuen E-Mail-Adresse

Möglicherweise müssen Sie eine neue E-Mail-Adresse für das Projekt erstellen, z.B. wenn jemand Ihre Adresse gefunden hat und Streiche an Ihr Projekt sendet. ;)


Klicken Sie dazu unter der Haupt-E-Mail des Projekts auf "Neue E-Mail-Adresse generieren". 


Bitte beachten Sie, dass dadurch die aktuelle E-Mail-Adresse und alle E-Mail-Adressen spezifischer Mitglieder ungültig werden. E-Mails, die an die alten Adressen gesendet werden, erzeugen keine Aufgaben im Projekt.


Verwalten oder Deaktivieren der Add-Ons

Um ein Add-On zu verwalten oder zu deaktivieren, öffnen Sie die Einstellungen Ihres Projektes, indem Sie auf den Namen des Projektes klicken. Klicken Sie im Abschnitt "Add-Ons" auf der linken Seite das zu verwaltende Add-On an.



Hier können Sie Ihre Add-Ons verwalten, neue Hintergründe auswählen und diese bearbeiten, Links neu generieren, Filter hinzufügen oder Links zurücksetzen.


Wenn Sie das Add-On aus Ihrem Projekt entfernen möchten, klicken Sie auf "Add-On deaktivieren" am unteren Ende der jeweiligen Add-On-Einstellungen.